Prof. Dr. rer. nat. habil.

Michael R. Buchmeiser

Teilprojektleiter
Institut für Polymerchemie, Fakultät Chemie

Contact

+49 711 685-64074

Pfaffenwaldring 55
70550 Stuttgart
Deutschland

Subject

Beteiligt an Teilprojekten, inklusive Position:

C04 – Sensorische Hochleistungsfasergelege, -gewebe und transparente Faser-Matrixkomposit,  Teilprojektleiter

A. Löber, A. Verch, B. Schlemmer, S. Höfer, B. Frerich und M. R. Buchmeiser. “Monolithische Polymere als Trägermaterial für Zellkultivierung, Zelldifferenzierung und Tissue-Eng.” In: Angew. Chem. 120.47 (2008), S. 9278–9281

K. Vehlow, D.Wang, M. R. Buchmeiser und S. Blechert. “Alternierende Copolymerisation durch einen Grubbs-Initiator mit einem unsymmetrischen chiralen N-heterocyclischen Carbenliganden”. In: Angew. Chem. 120.14 (2008), S. 2655–2658

D. Wang, K. Wurst, W. Knolle, U. Decker, L. Prager, S. Naumov und M. R. Buchmeiser. “Kationische RuIIKomplexe mit N-heterocyclischem Carbenliganden für die UV-induzierte ringöffnende Metathesepolymerisation”. In: Angew. Chem. 120.17 (2008), S. 3311–3314

B. Sandig, L. Michalek, S. Vlahovic, M. Antonovici, B. Hauer und M. R. Buchmeiser. “A Monolithic Hybrid Cellulose-2.5-Acetate/Polymer Bioreactor for Biocatalysis under Continuous Liquid–Liquid Conditions Using a Supported Ionic Liquid Phase”. In: Chem. Eur. J. 21.44 (2015), S. 15835–15842

M. Pucino, V. Mougel, R. Schowner, A. Fedorov, M. R. Buchmeiser und C. Copéret. “Cationic Silica-Supported NHeterocyclic Carbene Tungsten Oxo Alkylidene Sites: Highly Active and Stable Catalysts for Olefin Metathesis”. In: Angew. Chem. Int. Ed. (2016), n/a–n/a

Diplomstudium (1986 – 1991) Chemie an der Universität Innsbruck (Abschluss Mag. rer. nat.)

Habilitation: (1998) in „Makromolekulare Chemie und Polymeranalytik“, Universität Innsbruck, Prof. Dr. G. K. Bonn

Promotion zum Dr. rer. nat: Metallorganische Chemie, Universität Innsbruck (1993), Prof. Dr. H. Schottenberger

seit 2009, Professor für Makromolekulare Stoffe und Faserchemie, Universität Stuttgart, Direktor des Instituts für Textilchemie und Chemiefasern der Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung (DITF) Denkendorf

2004 – 2009, Professor für Technische Chemie der Polymere, Universität Leipzig, und stv. Direktor des Leibniz-
Instituts für Oberflächenmodifizierung (IOM), Leipzig, Mitglied des Vorstandes

2000 – 2001, Gastprofessur am Institut für Chemische Technologie Organischer Stoffe, (ICTOS), TU Graz

1998 – 2004, ao. Prof., Universität Innsbruck

1995 – 1998, Universitätsassistent am Institut Analytische Chemie und Radiochemie, Universität Innsbruck

1994, Postdoktorand, Massachusetts Institute of Technology (MIT)/Cambridge (Prof. R. R. Schrock)

Speaker

Management

Principal Investigators

Research Assistants

Public relation

To the top of the page