13.07.

13. Juli 2017

Symposium Nachhaltigkeit und Mobilität in der gebauten Umwelt

Einladung zum Symposium Nachhaltigkeit und Mobilität in der gebauten Umwelt

Zeit
13. Juli 2017

In Kooperation zwischen Leichtbau BW und dem SFB 1244 ...für die Welt von morgen findet am 13.07 im Thyssen Krupp Turm in Rottweil ein Symposium mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit und Mobilität statt. Professor Sobek, Sprecher des SFB 1244 wird im Rahmen des Symposiums den Vortrag Ultraleichtbau durch adaptive Systeme – Nachhaltigkeit für die gebaute Umwelt von morgen halten.

Es sind alle Interessenten herzlich zum Symposium eingeladen!

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online:

www.leichtbau-bw.de/lus17

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl limitiert ist. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Teilnahmegebühr liegt bei 190,-€ (inkl. 19% MwSt.). Sie beinhaltet Konferenzteilnahme, Bewirtung und Technikführung.

Veranstalterspartner: Leichtbau BW, SFB 1244, Werner Sobek Group

Mit freundlicher Unterstützung von: Ingenieurkammer Baden-Württemberg, Städtetag Baden-Württemberg, Gemeindetag Baden-Württemberg, raumPROBE, Advantage Austria

Programm

Grußwort
Ministerin Dr. Nicole Homeister-Kraut, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Begrüßung
Dr. Wolfgang Seeliger, Geschäftsführer Leichtbau BW GmbH

„Ultraleichtbau durch adaptive Systeme –
Nachhaltigkeit für die gebaute Umwelt von Morgen“
Prof. Dr. Dr. E.h. Dr. h.c. Werner Sobek,
Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren (ILEK), Universität Stuttgart

„Innovationen für urbane Mobilität“
Dr. Oliver Tietze, CEO thyssenkrupp Elevator Europe/Africa

„Urbane Mobilität und Leichtbau“
Anke Kleinschmit, Leiterin Konzernforschung und Nachhaltigkeit, Daimler AG

„Mobility tbd“
Raphael Reimann, moovel lab

„Zur Zukunft der Mobilität: Randbedingungen, Fahrzeugkonzepte, Funktionen und Technologien“ Prof. Dr.-Ing. Horst E. Friedrich, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

„Luftseilbahn eine alternative Form urbaner Mobilität. Ein Bericht aus der Praxis.“
Günter Troy, Doppelmayr Cable Car GmbH & Co KG

„Höher, leichter, besser – Tendenzen im internationalen Hochhausbau“
Roland Bechmann, Council on Tall Buildings and Urban Habitat (CTBUH)

„Smart Mobility: A View from The Netherlands“ Marije de Vreeze, Manager ITS Netherlands

Abschlusspanel „Perspektiven 2027“ Get-Together powered by ADVANTAGE AUSTRIA

Parallel zum Get-Together gibt es die Möglichkeit, an einer Technikführung durch den Testturm von thyssenkrupp teilzunehmen.

Flyer Symposium 

Zum Seitenanfang